Connecting the like-minded

Expand search form
0  0,00

Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

View Cart Checkout

0  0,00

Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

View Cart Checkout

Direkt weiter zum…

Blog

Vom glücklichen Zufall, der 1997 vielleicht meine Berufslaufbahn bestimmt hat

Thomas beim Skifahren am Nassfeld in Kärnten (Tressdorfer Alm)

“Man muss schon die Aufschlagsfläche für das Glück erhöhen”, sagt mein Gesprächspartner Klaus Hofbauer in unserem Podcast-Talk zum Thema Karriere.


Serendipity, Glücklicher Zufall… Wie auch immer du es nennen magst. Vor ein paar Tagen bin ich an einen ganz besonderen meiner “Zufallsorte” zurückgekehrt, der meinen Berufsweg nachhaltig (mit-)bestimmen sollte.

Hör’ dir gerne die Podcast-Episode zum Thema Karriere an

Vom Skifahren am Nassfeld…

Und zwar bin ich beim Skifahren am Nassfeld bei der Treßdorfer Alm eingekehrt. Ungefähr an dem Ort, wo ich dieses Foto gemacht habe, stieß ich vor 25 Jahren “zufällig” auf eine lustige Après-Ski-Runde. Als Hilfs-Liftwart hatte ich meine “Zelte” vom winterlichen Ferienjob gerade wieder zusammengepackt und eine der letzten Abfahrten gemacht. Damals war ich Student in Wien, etwas Frischluft in den Kärntner Bergen war im Februar genauso willkommen wie ein paar Zusatz-Geldscheine in der Brieftasche. 😉

Kombiniert man einen skifahrenden Wirtschaftsinformatik-Studenten, den IT-Leiter eines großen Wiener Verlagshauses im Skiurlaub und 1-2 “Stamperl” am Berg, dann kann daraus gleich einmal der nächste Ferienjob werden.

… zum Ferienjob im Wiener Verlagshaus

“Kannst dann im Sommer bei mir arbeiten!”, lautete das form- aber keinesfalls inhaltslose Angebot von meinem späteren Chef, der mir übrigens als Mentor, Freund und Begleiter in beruflichen und oft auch privaten Fragen bis heute zur Seite steht.

“Luck is when preparation meets opportunity.”

– Seneca

Und das war sie auch schon, die “Story” meines Berufseinstieges in Wien, für mich als damals knapp 20jährigen Kärntner HTL-Absolventen. Nach den ersten Praktikumsmonaten sollte mich die Medien- und später Internetwelt nicht mehr loslassen. Das Wirtschaftsinformatik-Studium habe ich dann bald erfolg- und auch ein wenig interesselos aufgegeben. Meinen Bachelor in Multimedia Arts habe ich ein paar Jahre später mit Bravour abgeschlossen.

Thomas beim Ferialjob - IT-Abteilung im Verlagshaus
Ende der 90er noch ein “Wow”-Effekt: Ein nachgerüstetes DVD-Rom-Laufwerk im Computer

Vom “glücklichen Zufall”

Hast auch so solche “ungeplanten” Zufallsmomente, an die du dich als “Weichensteller” für private oder berufliche Situationen erinnern kannst? Ich würde heute vielleicht ganz was anderes machen, wenn ich nicht damals den kurzen “Einkehrschwung” auf der Treßdorfer Alm gemacht hätte. So kann’s gehen!

Ich wünsch dir einen schönen Tag,

Signatur Thomas

PS: Auch die “Work Life Story” von Hannes ist in dem Zusammenhang vielleicht spannend für dich

Dich interessiert vielleicht auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.